Die Muttersprache ist der wichtigste Teil des Menschen

 

Verein in Gründung „Gamma4“

Oktober – Dezember 2018 | Bildungsveranstaltung
Fördersumme: 2.000,00 €

 

Beschreibung entsprechend Antrag

Die Initiative "Gamma4" plant ein Projekt, in dem periodische Begegnungen durchgeführt werden, um mit Kindern Nachhilfeunterricht zu realisieren. Das Projekt wird "Die Muttersprache ist der wichtigste Teil des Menschen" heißen und wird für die Unterstützung der russischen Sprache dienen. In Rahmen des Projektes werden 24 Unterrichtseinheiten auf Deutsch für alle Kinder (5 bis 12 Jahre) stattfinden, die Interesse an der russischen Sprache haben. Diese Begegnungen-Unterrichte dienen der außerschulischen Unterstützung für Lesen und Schreiben auf Deutsch und Russisch mit den Erklärungen auf Russisch, falls es nötig wird, und werden mit vielfältigen Lernmaterialen unterstützt. Darüber hinaus wird in Rahmen des Projektes ein kleines Theaterstück vorbereitet werden, mit dessen Durchführung die Ausdrucksfähigkeiten der Kinder verbessert werden sollen.  Das Projekt ist für die Kinder aus der Stadt Halle und Umgebung. Die Unterrichte werden zweimal pro Woche stattfinden. 

 

Sachbericht

Die Initiative „Gamma4“ führte im Rahmen des Projektes „Die Muttersprache ist der wichtigste Teil des Menschen“ im Zeitraum vom 01.10.2018 bis 31.12.2018 einen Kurs durch, um eine musikalische und theatralische Produktion vorzubereiten, sowie Nachhilfeunterrichte für Kinder, die Interesse an der russischen Sprache haben, zu geben. Die Organisatoren dieses Kurses luden Kinder im Alter von 5 bis 16 Jahren sowie deren Eltern ein, da eines der Ziele der freiwilligen Tätigkeit der Initiativgruppe darin bestand, Familienwerte zu fördern. Der Kurs umfasste eine Reihe von Unterrichtsthemen, darunter Lesen, Zeichnen, Drama, Tanz und Musik.

Das Projekt umfasste 12 Kinder und 7 Erwachsene, hauptsächlich Eltern von teilnehmenden Kindern. Während des Projektes haben die Kinder folgende Punkte umgesetzt:

  • Lesen von 20 gedruckten Textseiten auf Russisch;
  • Studium und Aufführung für das Publikum und die Zuhörer mit zwei Tanznummern und fünf Musiknummern
  • verschiedene Bastelarbeiten und Zeichnungen wurden mit Farben, Pappe, Papier, Schere und Kleber angefertigt, die später bei der Abschlussveranstaltung präsentiert wurden;
  • die Theaterfähigkeiten wurden zum Zeitpunkt der Vorbereitung und Durchführung der musikalisch-theatralischen Darbietung erworben.

Die Eltern waren an der Erstellung eines Wandplakats beteiligt, auf dem Fotos aller 12 teilnehmenden Kinder mit ihren abschließenden Worten zum Kurs gezeigt wurden.

Nach der Theateraufführung wurde die Veranstaltung mit der Feier des bevorstehenden Neujahrsfestes fortgesetzt. Nach der Tradition der russischen Muttersprachler nahm der Weihnachtsmann an der Präsentation teil und der Saal wurde für diesen Anlass festlich geschmückt.

Das Projekt wurde unter anderem durchgeführt, um auf die Aktivitäten der Gamma4-Initiativgruppe aufmerksam zu machen. Ziel dieses Projektes war es, diejenigen zu gewinnen, die Mitglieder unserer vorläufigen Initiativgruppe und später unseres Vereines werden möchten.