3. Treffen der Vernetzungsinitiative "Djekafo kene - Zusammen Anfassen"

 

"Djekafo kene - Zusammen Anfassen"

20. Januar 2018 | Vernetzungstreffen
Fördersumme: 410,11€

 

Beschreibung entsprechend Antrag

Wir sind eine kleine Initiative von fünf Personen aus Mali, die in der Stadt Halle (Saale) leben. Bisher sind wir über eine Whatsapp-Gruppe mit 175 weiteren Menschen verbunden, die seit 2016 die praktische Unterstützung von durch Abschiebung gefährdeten Menschen durchführen. Wir haben das Ziel, ein Vernetzungstreffen von Organisationen und Menschen aus Mali zu organisieren und durchzuführen. Damit verbunden ist der Anspruch, unsere Arbeit zu professionalisieren und den spezifischen Bedarf und die Probleme von in Deutschland lebenden Menschen aus Mali zu ermitteln und Strategien zu entwickeln. Es gab bereits 2017 ein vom House of Resources Halle gefördertes Treffen. Dieses Jahr wollen wir uns weiter vernetzen und besser organisieren.

Dafür benötigen wir Mittel für die Organisation eines Vernetzungstreffens. Diese umfassen die Miete des Raumes, der für das Treffen angemietet werden soll (vorgesehen ist der Seminarraum des Welcome-Treffs), sowie Fahrtkosten der teilnehmenden Engagierten aus Deutschland nach Halle, sowie Briefmaterial und Portokosten.

Das Treffen der Vernetzungsinitiative soll insbesondere auf die Themen

- "Asyl und Abschiebung",

- "Diskriminierung und Rassismus",

- "Praktische Unterstützung in der Integrationsarbeit",

- "Professionalisierung der Initiative "Djekafo kene - Zusammen Anfassen".

Voraussichtlich werden ca. 20- 30 Teilnehmer*innen eingeladen.

 

Sachbericht

Das Vernetzungstreffen war am Samstag, den 20.01.18, von 10 bis 16 Uhr. Wir haben viele verschiedene Termine besprochen und mit einer Vorstellung angefangen. Danach haben wir thematisiert, seit wann wir ein Initiative sind, was wir verbessert haben und was wir nicht geschafft haben. Außerdem was wir noch verbessern können. Zum Schluss haben wir festgelegt, dass wir uns einmal im Jahr im Juni treffen werden.

Ich als verantwortlicher habe am Freitag, 19.1.18 zwei Stunden mit Vorbereiten und Einkaufen verbracht. Am Samstag, 20.1.18, habe ich wieder zwei Stunden mit Aufräumen verbracht, aber nicht alles geschafft. Daher bin ich Sonntag noch einmal dahin gegangen und habe eine Stunde gearbeitet. Insgesamt waren es 5 Stunden.