Stadtteilfest SOMMERausKLANG

 

Lichthaus Halle/OM Deutschland 

7. September 2019 | Kulturveranstaltung
Fördersumme:

 

Beschreibung entsprechend Antrag

Der Stadtteil südwestlich des Marktplatzes wird seinem Potential nicht gerecht. Es gibt keine Identität & zu wenig Vernetzung und Begegnung, sowohl unter den Anwohnern als auch den Kreativen & Gewerbetreibenden. Und dies obwohl in diesem Quartier viele interessante Vereine, Gewerbetreibende und Kreative ansässig sind (von kath. Kirche über das Künstlerhaus Goldener Pflug bis zur IG Alter Markt). Es braucht ein neues Miteinander über kulturelle und soziale Grenzen hinweg.

Wir initiieren ein Stadtteilfest mit sozio-kultureller Ausrichtung für die unterschiedlichen Nachbarn und für die Interessierten über das Viertel hinaus und fördern damit Begegnung und Verständigung untereinander. Wir informieren über verschiedene Angebote der Vereine und zeigen das Potential eines Viertels mit seiner Diversität. Wir fördern Kreativität und kulturübergreifende Beteiligungsangebote und gestalten so auch nachhaltig unser Viertel.

Kulturangebote ziehen Menschen an und bringen sie zusammen, deswegen organisieren wir Konzerte, Theater und Ausstellungen. Ergänzt wird das Angebot durch verschiedene Stände:

Infostände (wie auch den des House of Resources) informieren über Angebote des Viertels, durch Beteiligungsangebote an den Ständen wird zudem der Austausch gefördert und an den Kreativständen findet zwangsläufig Begegnung statt in der kreativen Auseinandersetzung.

 

Sachbericht

Geschätzte 400 Gäste ließen nun schon zum zweiten Mal den Sommer beim Stadtteilfest in der südlichen Altstadt zwischen Hallmarkt und Moritzkirchhof ausklingen. Am 7. September 2019 gab es ein breites Angebot von über 20 Kreativ- und Mitmachständen entlang der Dreyhaupstraße, sowie zwei Konzerte und ein Theater auf der Bühne im Moritzkirchhof. Die Moritzkirche selbst lud zu einer Ausstellung ein, während das Lichthaus sowohl die Gäste gastronomisch versorgte, sowie auch die über 50 Mitarbeitenden in einem extra Raum verpflegte und wertschätzte.

Möglich gemacht wurde das Stadteilfest durch diese Einzelakteure, sowie aktive Vereine und Organisationen aus dem Stadtviertel (kath. Akademie & Kirche, Künstlerhaus Goldener Pflug, Interessengemeinschaft Alter Markt, Berater*innen Gruppe VIERfältig,  Kulturverein Lichthaus, Stadtbibliothek Halle und Neues Städtischen Gymnasium, uvm.) sowie durch finanzielle Unterstützung des Bauvereins und der HWG, des House of Resources – Halle und dem Kulturcafé Lichthaus, sowie der Interessengemeinschaft Alter Markt und der Stadt Halle Saale.

Am Stand von VeMo wurde beim Sommerausklang arabischer Kaffee angeboten, sowie verschiedene Flyer zur Information über Projekte des Vereins. Im Laufe des Tages kam es zu einigen interessanten Gesprächen mit den Besuchern des Festes.