Leitbild


Der Verband der Migrantenorganisationen Halle (Saale) e.V. ist ein Zusammenschluss von Menschen, die in der Region Halle leben und denen die Ausgestaltung einer pluralen und weltoffenen Gesellschaft am Herzen liegt. Das Konzept der Transkulturalität ist für uns handlungsanleitend da es mit seinem offenen und dynamischen Kulturverständnis darauf ausgerichtet ist, Verständigungsmöglichkeiten für die hochkomplexen, fragilen, sich miteinander verflechtenden und sich durchdringenden modernen Kulturen zu finden. VeMo sieht dies für das friedliche Zusammenleben der Menschen auf der Erde als zukunftsweisend und arbeitet an der Umsetzung des Konzeptes, dessen pragmatische Leistung Integration und nicht Ausgrenzung ist.

VeMo versteht dabei das Wissen, die Fähigkeiten und die Kompetenzen, die Menschen unterschiedlicher Hintergründe u.a. durch Migration mit sich bringen als wertvollen Schatz zur Etablierung des transkulturellen Verständnisses und möchte sicherstellen das dieses Wissen möglichst früh in die Ausgestaltung einer offenen Gesellschaft mit eingebracht wird. Dafür ist es momentan noch notwendig, migrantische Selbstorganisation zu ermöglichen und zu unterstützen damit auch die Interessen von Menschen mit sogenanntem Migrationshintergrund durch sie selbst artikuliert und verwirklicht werden können.

Zur Umsetzung führt VeMo geeignete Projekte durch und stellt entsprechend Mitarbeiter*innen ein. Darüber hinaus VeMo ist Ansprechpartner für Akteur*innen und Institutionen der Mehrheitsgesellschaft für die Felder Migration und Integration. Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben und der respektvolle Umgang miteinander ist unsere Vision, die wir mit unserer pragmatisch-optimistischen Basisarbeit möglich machen wollen.