Sie möchten lernen Schritt für Schritt, Ihre eigenen Projektideen zu entwickeln und erfolgsversprechende Projektanträge zu stellen?

>> Verlängerung Bewerbungsfrist bis 10.03.2022 <<

Dann BEWERBEN Sie sich bei der Projektschmiede!

Was ist die Projektschmiede?

Die Projektschmiede ist eine Fortbildungsreihe zur Qualifizierung von Akteur*innen der Integrationsarbeit.

In mehrtägigen Workshop-Modulen und Einzelberatungen werden Sie professionell dabei unterstützt und eng begleitet:

  • innovative Projektideen klar zu formulieren,
  • ein Projekt wirkungsorientiert und bedarfsgerecht zu gestalten,
  • einen gelungenen Projektantrag mit Finanzierungsplan zu schreiben,
  • notwendiges Wissen für die erfolgreiche Durchführung Ihres Projektes zu erlernen.

Mit diesem Wissen können Sie auch künftig weitere Projektanträge eigenständig erarbeiten. Außerdem bietet die Projektschmiede eine Möglichkeit, sich gemeinsam mit anderen Akteur*innen aus der Integrationsarbeit auszutauschen.

Zielgruppe(n): Wer kann teilnehmen?

An der Projektschmiede können, nach erfolgreicher Bewerbung, je 2 Vertreter*innen von Organisationen teilnehmen. Diese muss gemeinnützig / nicht gewinnorientiert anerkannt sein.
(Zum Beispiel: Verbände, Migranten(selbst)organisationen, Migrantinnenjugend(selbst)organisationen, postmigrantische Organisationen, Stiftungen, anerkannte Träger der politischen Bildung, Kommunen, gemeinnützige Vereine und Unternehmen.)

Besonders ansprechen möchten wir hier kleine, wenig etablierte und Migrant*innen(selbst)organisationen aus Sachsen-Anhalt.

Voraussetzungen:

  • gewisse Vorerfahrung in der Beantragung von Fördermitteln
  • gewisse Vorerfahrung in der Abrechnung von finanziellen Mitteln
  • vorhandene Projektidee, die in einen Förderantrag verwandelt werden soll
  • verbindliche Teilnahme an den Terminen der Projektschmiede

Wenn Sie noch wenige Vorerfahrungen haben, bewerben Sie sich trotzdem. Wir vermitteln gerne weitere Unterstützungsangebote und versuchen unser Angebote an die lokalen Bedarfe anzupassen. Wichtig ist Ihre Motivation und nicht die perfekt erfüllten Voraussetzungen.

Sie möchten sich bewerben?

Die Teilnahme an der Projektschmiede ist kostenfrei bei eigener Anreise.

Termine:

Auftaktveranstaltung: 30.03.2022 (digital Abends 1,5h)

Modul 1: 08. – 10.04.2022 (Präsenz: Anreise 08.04. Nachmittag / Abreise 10.04. Nachmittag)

Modul 2: 13. – 15.05.2022 (Präsenz: Anreise 13.05. Nachmittag / Abreise 15.05. Nachmittag)

Ort: Burg Lohra – Amt Lohra 6 ; 99759 Großlohra

Anreise individuell oder als Gruppe per Bahn/Bus oder PKW möglich.

Corona Maßnahmen:

  • bei aktueller Verordnung wird das 2G+ Modell umgesetzt
  • bei einer Änderung der landesweiten Coronaverordnungen bis Ende März, gilt das 3G+ Modell
  • Wir werden hier zeitnah informieren, möchten Sie aber bitten einen tagesaktuellen Schnelltestnachweis bei Anreise mitzubringen und nur anzureisen, wenn sie symptomfrei sind.
  • falls eine Präsenzveranstaltung nicht möglich sein wird, wird es eine digitale Variante geben

Die Teilnehmer*innenanzahl pro Projektschmiede ist begrenzt. Die Plätze werden über ein digitales Bewerbungsverfahren vergeben. Nach der Bewerbung werden Sie bis zum 21.03.2022 informiert, ob Sie einen Platz erhalten.

HIER geht es zum BEWERBUNGSFORMULAR

>> Verlängerung Bewerbungsfrist bis 10.03.2022 <<

>>>>> Bitte sehen Sie sich auch HIER die häufig gestellten Fragen zur Projektschmiede an. <<<<<<

Bei weiteren Rückfragen melden Sie sich gerne!

Ansprechpartnerin: Julia Wenger E-Mail: julia.wenger@vemo-halle.de

Hintergrundinformationen

Die Projektschmiede ist ein Angebot des Bundesprogramms „Gesellschaftlicher Zusammenhalt –Vor Ort. Vernetzt. Verbunden.“ (BGZ). Hier sollen Träger und Organisationen, die sich vor Ort für den lokalen Zusammenhalt stark machen, dabei unterstützt werden, innovative Projektideen umzusetzen. Viele kommen in ihrem Engagement an einen Punkt, an dem sie für die Umsetzung ihrer Ideen finanzielle Unterstützung benötigen. Gerade neue, wenig etablierte Vereine und andere gemeinnützige Organisationen erleben diesen Punkt als schwer überwindbare Hürde. Hier setzt das BGZ mit seinen aktuell 11 Projektschmieden bundesweit an: Die Projektschmieden unterstützen dabei, innovative Projektideen in erfolgversprechende Projektanträge zu verwandeln.

Keine Zeit an unseren Terminen? Kein Problem!

Sollte der Standort in Halle mit den angegebenen Terminen nicht der ideale Platz für Sie sein, können Sie sich für eine andere Projektschmiede bewerben! Die anderen Standorte und Termine sind auf der Homepage des BGZ auf einer interaktiven Landkarte zu finden.

VeMo Halle e.V. mit dem House of Resources Halle ist Träger dieses Pilotprojektes, das zunächst bis Ende 2022 läuft.

FAQ zur Projektschmiede: